Sekundarschule zeigt sich im besten Licht

P1010738
"Jung, aufstrebend, dynamisch und ehrgeizig" - mit diesen Worten beschrieb die Schulleiterin Dr. Evelyn Hilbk zutreffend in ihren Begrüßungsworten die Wesensmerkmale unserer Schule. Alle Interessierten, die sich in der Pausenhalle eingefunden hatten, konnten sich im Anschluss an eine musikalisch abwechslungsreiche Begrüßung selbst davon überzeugen, wie sich diese Charakterisierung in einem vielfältigen Schulleben widerspiegelt. Kollegium und Schülerschaft hatten sich einiges einfallen lassen, um die Besucher zu informieren. Darüber hinaus gab es an vielen Stationen die Möglichkeit, selbst etwas zu gestalten. In der neuen Mensa stärkten sich dann viele nach ihrem Rundgang durch die Schule.

Bilder im Innenteil:

Syrien Menschen Schicksale - Wir sagen Danke

P1050038

Zwei syrische Brüder referierten in der Mensa unserer Schule und berichteten, mit Bildern und Filmsequenzen unterlegt, über ihr Leben vor, während und nach der Flucht. Teils in deutscher, teils in englischer Sprache fesselten sie die Schüler/innen des gesamten 8. Jahrgangs. Betroffen und über eine Stunde fast andächtig still lauschten sie ihnen, und alle verstanden die Botschaft dieser jungen, sympathischen Flüchtlinge – die Botschaft von Frieden und Toleranz, von Solidarität und Freundschaft. Es ist eine Botschaft, die wirklich berührt und bei den Jugendlichen noch lange nachhallen wird. Schon jetzt ist vereinbart, dass sie wiederkommen. Mit einer Schülergruppe, die sich für eine Schule ohne Rassismus einsetzt, werden sie zusammenarbeiten und ihre Erfahrungen und ihr Wissen einbringen.

Weitere Bilder:

Gelungenes Miteinander - Kooperation des
Berufskolleg Beckum mit der Sekundarschule Beckum

KOOP1

81 Schüler und Schülerinnen der 5. Klassen der Sekundarschule Beckum kamen am Freitag mit vier Lehrerinnen und Lehrern der Sekundarschule zu Sportspielen im Berufskolleg Beckum.Vom Berufskolleg Beckum hatten 23 Schülerinnen und Schüler der beruflichen Gymnasien Sport bzw. Gesundheit im Rahmen eines Kurses "Organisation" ein Spieleevent für diesen Tag geplant und allen notwendigen Schritte erledigt: Sie hatten für die Fünftklässler herausfordernde und gleichzeitig unterhaltende Spiele entwickelt, die Halle nach dem gewählten Motto "Pokemón" gestaltet, den zeitlichen Ablaufplan für Spiele mit 81 Teilnehmern entwickelt, für Verpflegung gesorgt und eine passende Moderation mit Musik überlegt, Teilnehmerausweise und Urkunden gestaltet, die in ihr Motto "Pokemón" passten. Im Ergebnis hat sich der Einsatz für die sportlich aktiven 81 und für die planenden 23 Schülerinnen und Schüler gleichermaßen gelohnt: Die Spiele verliefen fröhlich und reibungslos, alle nahmen gern teil und waren zum Ende der Veranstaltung stolz darauf, eine Pokemón-Medaille übergeben zu können bzw. sie zu erhalten. Teilnehmer und Ausrichter, jüngere und ältere Schülerinnen und Schüler hatten so sichtliche Freude an der schulischen Kooperation, die nicht zum ersten Mal realisiert wurde, sondern bereits Tradition hat, da sie in diesem Jahr zum fünften Mal durchgeführt wurde.

Die Glocke vom 31.01.2017

DieGlocke bearbeitet 1

max1max2

Syrien Menschen Schicksale

Hamed und Ahmed Alhamed sind in der Sekundarschule und kommen ins Gespräch mit dem Jahrgang 8 der SSB

syrien

Am 17. Januar kommen die Brüder Hamed und Ahmed Alhamed in die Sekundarschule, um eine ganz persönliche Sicht von Migration, Flucht und Krieg zu schildern. Sie wollen mit den Schülerinnen und Schülern des 8. Jahrgangs ins Gespräch kommen. Ein schöner Nebeneffekt: Es wird englisch gesprochen. Wir freuen uns sehr, dass die beiden bei uns zu Gast sind und und uns sicherlich abseits aller politischen Diskussionen einen Einblick in die Menschen und ihre Schicksale ermöglichen.