Bastelnachmittag in der Sekundarschuletitel1
Unter der Anleitung der Lehrerinnen und Lehrer und mit Unterstützung einiger Eltern fand ein weihnachtlicher Bastelnachmittag in der Sekundarschule statt. Lebkuchenmänner, Sterne und goldene Engel verschönern nun die Klassenräume und lassen einen Hauch der Vorweihnachtszeit erahnen.

Besinnliche Zeit in der Sekundarschule
Allzu oft ist die Vorweihnachtszeit von der Hektitk des Alltags geprägt. Zeit für Ruhe und Besinnung bleibt da kaum. Daher bietet die Sekundarschule den Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen an jedem Montag nach einem Adventssonntag vor der ersten Stunde eine besinnliche Zeit an.

Die Kinder halten bei ruhiger Musik und gedämpftem Licht einen Moment lang inne und machen sich Gedanken zum Thema „Licht sein“. Zu Weihnachten wurde uns Jesus Christus geboren, das Licht der Welt. Das Licht Jesu bedeutet Liebe, Hoffnung, Unterstützung und Trost. Die Kinder spüren nach, wie auch sie unterstützen, helfen und trösten können. So werden auch sie zu kleinen Lichtern, und viele kleine Lichter erhellen unsere Welt.

 Sekundarschule unterstützt Päckchenaktion
Die evangelische Gemeinde der Stadt Beckum rief die Beckumer Schulen durch ein Rundschreiben dazu auf, weihnachtliche Päckchen für Waisen- und Straßenkinder in Rumänien zu packen.

Kurzerhand entschlossen sich die Klassen 6a und 5c dazu, diese Aktion zu unterstützen, um den Kindern zu zeigen: „Ihr seid nicht vergessen. Wir denken an euch.“ Beide Klassen machten sich dann auf den Weg, um die liebevoll verpackten Päckchen persönlich im evangelischen Gemeindehaus abzugeben.

Beide Klassen zaubern den Kindern in Rumänien bestimmt ein Lächeln ins Gesicht.

Päckchen

 Klasse 5c bei der Übergabe der Päckchen.

 

Themenabend LESEN

Leseabend

Anregend und informativ war der Elternabend zum Thema „LESEN“. Interessiert verfolgten die zahlreich anwesenden Eltern die Ausführungen von Frau Bieckmann und Frau Paulmichl. Frau Bieckmann erläuterte mit anschaulichen Abbildungen, wie die Sekundarschule als „Leseschule NRW“ arbeitet. Leseförderung als integrierter Bestandteil des Deutsch- und des sonstigen Fachunterrichts ist ein besonderer Schwerpunkt dieser Schule. Vor allem die Lesestrategien und Beispiele zur Leseanimation standen im Fokus der Referentin. Hieran knüpfte Frau Paulmichl an und erläuterte als Vertreterin der Öffentlichen Bücherei die bestehende Zusammenarbeit von Schule und Bücherei. An gut gewählten Beispielen gab sie zudem Leseempfehlungen und erläuterte, inwiefern sich Jungen und Mädchen durchaus unterscheiden und wie man als Eltern darauf reagieren kann.

Dass inzwischen die ersten Eltern mit ihren Kindern die Bücherei aufsuchten, ist als positive Rückmeldung sicherlich erwähnenswert. Dies belegt, dass beide Referentinnen ihr Ziel, die Eltern für die Bedeutung des Lesens zu sensibilisieren, erreicht haben.

Eine Liste empfehlenswerter Bücher finden Sie hier.

2014 09 04 Glocke